Samstag, 22. Juli 2017

So blau wie das funkelnde Meer

https://www.randomhouse.de/Paperback/So-blau-wie-das-funkelnde-Meer/Kelly-Rimmer/Blanvalet-Hardcover/e483234.rhd"So blau wie das funkelnde Meer"
von Kelly Rimmer
erschienen im blanvalet Verlag (2016)
der Verlagsgruppe Randomhouse GmbH
als Paperback, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-7645-0569-1


Zum Inhalt (Quelle: Verlagsgruppe Randomhouse GmbH):
Sie haben die Liebe ihres Lebens gefunden – doch das Schicksal hatte andere Pläne.
Vor einem Jahr traf ich die Liebe meines Lebens. Für zwei Menschen, die nicht an die Liebe auf den ersten Blick glauben, kamen wir dem Ganzen doch sehr nah. Lilah McDonald, umwerfend schön, eigensinnig, stur und in vielen Dingen einfach so wundervoll, dass es Worte nicht beschreiben können. Sie half mir, ins Leben zurückzufinden. Meine Lilah, die mir so viel gab und doch ein Geheimnis vor mir hatte, denn sie wusste, dass mir die Wahrheit das Herz brechen würde. Mein Name ist Callum Roberts, und das ist unsere Geschichte. 
 
Meine Meinung:
Dieser Roman hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist flüssig aber das Thema hat doch eine gewisse Schwere. Das Schicksal der Protagonisten hat mich sofort mitgerissen. 
Zum größten Teil ist das Buch aus der Sicht von Callum geschrieben. Einige Tagebucheinträge von Lilah lockern die seicht vor sich hin plätschernde Geschichte auf.
Trotz einiger Längen hat mich das Buch bewegt und berührt. 
Die beiden Protagonisten waren mir von Beginn an sympathisch und gerade Lilah hat eine so faszinierende und starke Persönlichkeit. 
Die Gefühle der beiden wurden gut beschrieben und blieben durchweg nachvollziehbar, jedoch hätte ich gerne etwas mehr von Lilahs Gefühlen erfahren. Da überwiegend aus Callums sich geschrieben wurde hat mir dies etwas gefehlt, gerade weil sie mit ihrer Krankheit so ein schweres Schicksal zu tragen hat und schwerwiegende Entscheidungen treffen muss.
Das Ende hat mir richtig gut gefallen und der Leser muss sich darauf gefasst machen, dass es kein typisches Happy End gibt. Gerade das hat mir sehr gut gefallen und ich finde es verleiht dem Buch mehr Authentizität.
Ein Buch mit einer gewissen schwere, das es aber trotzdem schafft mit der Handlung seicht voran zu schreiten. Berührendes und bewegendes Schicksal und eine starke Protagonistin.

 
 
Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Sonntag, 16. Juli 2017

Das Glück und wir dazwischen

"Das Glück und wir dazwischen"
von Taylor Jenkins Reid
erschienen im Diana Verlag (2017)
der Verlagsgruppe Random House GmbH
als Paperback/Klappbroschur
ISBN: 978-3-453-29177-5 

Inhalt (Quelle: Verlagsgruppe Random House GmbH):
Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?

Meine Meinung:
Der erfrischende Schreibstil der Autorin hat mir den Einstieg in das Buch recht leicht gemacht. Nach den ersten 40 Seiten verwandelt sich dieser eine Roman in zwei ganz eigene Geschichten. 
Hannah kann sich an einem Abend für oder gegen ein verfrühtes verabschieden auf einer Party entscheiden. 
Bis zum Ende des Buches wird jeweils aus beiden "Parallelwelten" erzählt. Man erfährt, wie Hannahs Leben weiter verlaufen wäre, wenn sie sich anders entschieden hätte.
Man erkennt, dass vemeintlich kleine Entscheidungen eine große Wirkung haben können. 
Mir hat das Lesen dieses Romans und dieser sehr spezielle Aufbau beim Lesen sehr viel Spaß bereitet. Die Autorin hat es geschafft mich zum Ende jedes Kapitels auf das nächste zu freuen, oder das übernächste ;) 
Der Nachteil ist jedoch, dass wegen der zwei Geschichten auf knapp bemessenen 400 Seiten einfach nicht so sehr in die Tiefe gegangen werden kann. So richtig berührt haben mich daher die beiden Schicksale von Hannah nicht. Trotzdem hat es mich richtig gut unterhalten und war gerade wegen des außergewöhnlichen Aufbaus etwas besonderes für mich.


Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Donnerstag, 29. Juni 2017

TTT - Top Ten Thursday #7


Auch heute möchte ich mich wieder an der Aktion "Top Ten Thursday" beteiligen.
Alles was ihr zu dieser Aktion wissen müsst, findet ihr bei Steffis Bücherbloggeria.

 
In den letzten Wochen war es auf der Arbeit sehr stressig und dann stand mir abends nicht der Sinn danach, noch am PC zu sitzen.
Daher habe ich mich leider nicht so oft an den tollen Aktionen beteiligen können. Diese Woche möchte ich Euch aber meine bisherigen Bücherhighlights aus 2017 nicht vorenthalten.
Einige Bücher sind schon in früheren Jahren erschienen, gelesen habe ich aber alle der vorgestellten Bücher in diesem Jahr.

"Tanz auf Glas" von Ka Hancock Rezension
"Perfect - Willst du die Perfekte Welt" von Cecelia Ahern (Teil 2 einer Dilogie) Rezension
"Die Krone der Sterne" von Kai Meyer Rezension
"Brausepulverherz" von Leonie Lastella Rezension
"Das Licht und die Geräusche" von Jan Schomburg Rezension
"Tage mit Leuchtkäfern" von Zoe Hagen Rezension
"The Sun is also a Star" von Nicola Yoon Rezension
"Landliebe" von Jana Lukas Rezension
"Tote Mädchen Lügen nicht" von Jay Asher Rezension
"Du neben mir" von Nicola Yoon Rezension

Mittwoch, 28. Juni 2017

Das Mädchen aus Brooklyn

http://www.piper.de/buecher/das-maedchen-aus-brooklyn-isbn-978-3-492-96588-0-ebook
Das Mädchen aus Brooklyn                    
von Guillaume Musso
Erschienen im Piper Verlag (2017)
als
Paperback
ISBN: 978-3-86612-421-9   
und                                        
E-Book
ISBN: 978-3-492-96588-0

Zum Inhalt (Quelle: Piper Verlag):
Stell dir vor, ich hätte etwas Schreckliches getan. Würdest du mich trotzdem lieben?
Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.
 
Meine Meinung:
Ich hatte schon viel gutes von dem französischen Autor und seinen Werken gehört, aber selbst noch keines seiner Bücher gelesen. Daher habe ich mich für die Teilnahme und ein Exemplar dieses Romans über Lovelybooks beworben und hatte Glück. Vielen Dank an den Verlag und das Team von Lovelybooks für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.
 
Von Beginn an konnte ich der Story gut folgen und das Thema fand ich sehr spannend und interessant. Der Schreibstil war fesselnd und die Ereignisse folgten rasant aufeinander. Die Spannung steigerte sich mit jedem Kapitel und die Kapitelübergänge trieben mich dazu unbedingt weiterlesen zu wollen. 
Die sehr detaillierten Beschreibungen der Umgebung, teilweise mit Straßen- und Ortsnamen hätte für mich deutlich geringer gehalten werden können. Solche Passagen haben meinen Lesefluss eher unterbrochen.
 
Positiv fand ich mal wieder den Wechsel der Sichtweisen. Ich mag es eine Geschichte aus mehreren Blickwinkeln zu erfahren, da mir dies die Protagonisten doch immer etwas näher bringt. Insgesamt war mir jedoch zu wenig Emotionalität enthalten. Der Fokus war meiner Meinung deutlich auf die Ermittlerarbeit gelegt. Bei dem Klappentext hatte ich irgendwie erhofft, dass mehr Gefühl enthalten ist.
 
Gegen Ende hin hat mir leider immer weniger gefallen, welche Richtung der Autor bei der Auflösung des Falles einschlägt. Das war mir einfach eine Nummer zu viel und einige Dinge blieben unerwähnt. Für mich eine Spur zu viele offene Fragen.
 
Die Charaktere waren zwar gut zusammengewürfelt, aber so richtig ans Herz gewachsen ist mir keiner. Anna blieb mir zu blass, Marc Caradec zu undurchsichtig, Raphael schien mir sehr rational und auch hier hat mir das Gefühl und die Persönlichkeit wieder gefehlt. 
Cardec war mir aber wegen der Ecken und Kanten schon der Liebste.
 
Trotz der Kritikpunkte war es ein spannendes Buch, von dem ich einfach etwas anderes erwartet hatte. Wer einen Roman/Krimi sucht, der von der herkömmlichen Ermittlerarbeit etwas abweicht, und wer keine Gefühlsduselei in einem Roman braucht, der kann getrost zu diesem spannenden Buch greifen.
 
Ich vergebe persönliche drei Pfoten, wobei viele andere Leser sehr begeistert von diesem Roman sind. Vielleicht solltet Ihr Euch in diesem Fall ein eigenes Bild machen.
 
 
 
 
 

Donnerstag, 15. Juni 2017

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

"Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" 
von Nicola Yoon
erschienen im Dressler Verlag
Gebundene Ausgabe (2015) 
mit 336 Seiten
ISBN-13: 978-3-7915-2540-2

Das Buch zum Film ist erschienen im 
cbt Verlag der Verlagsgruppe Randomhouse GmbH
Taschenbuch (2017)
mit 334 Seiten
ISBN: 978-3-570-31099-1

Auch erhältlich als E-Book
ISBN-13: 978-3-86272-976-0


Vor kurzem habe ich mit "The Sun is also a Star" meinen ersten Roman von Nicola Yoon gelesen. Der Schreibstil, das Thema und die Aufmachung des Buches haben mich sehr begeistert. 
Daher freue ich mich Euch heute ein weiteres Buch, und zwar das Debüt, der Autorin vorstellen zu dürfen. Welches mich ebenso in seinen Bann gezogen hat.
Ich bedanke mich beim Verlag, der mir über das Bloggerportal, die Filmausgabe zur Verfügung gestellt hat.



Filmausgabe
Zum Inhalt (Quelle: cbt Verlag): 

»Am Anfang war nichts. Und dann war alles.« 

Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…


Meine Meinung:
Optisch gefällt mir die gebundene Ausgabe von "Du neben mir" besser als die Ausgabe zum Film, wobei ich nicht durch das Cover auf dieses Jugendbuch aufmerksam geworden bin, sondern weil mich die Autorin durch den Roman "The Sun is also a Star" schon hungrig auf weitere Werke gemacht hat.
Originalausgabe
Der Schreibstil der Autorin konnte mich auch bei "Du neben mir" wieder richtig fesseln. Sie hat einfach ganz besondere Stilmittel drauf, die mich die Bücher kaum aus der Hand legen lassen.
Etwas besonderes sind auch die vielen Zeichnungen und der E-Mail Verkehr der beiden Protagonisten. Sie lockern die Geschichte immer wieder auf und sind einfach eine Augenweide.
Der Inhalt des Buches konnte mich, neben den vielen optischen Highlights, nicht weniger überzeugen. Nicola Yoon konnte mich mit der Wendung der Geschichte und den Hintergründen auch noch überraschen. Wenn einem Autor dies gelingt gibt das noch mal einen Extra Punkt.
Madeline und Olly sind ein total süßes und ungewöhnliches Paar. Ich konnte ihre Handlungen weitestgehend nachvollziehen und habe mir für beide ein Happy End gewünscht. Auch die Nebencharaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet.
Ein Jugendroman, der eine Liebesgeschichte und eine bewegende Story im Hintergrund vereint.
  

Dienstag, 13. Juni 2017

readbooks30dayschallenge #5 an Tag 13

Elizzy von readbooksandfallinlove hat sich eine schöne Challenge für den Mai ausgedacht. Alles über die 30 Days Bookblog Challenge findet ihr hier.
Mit dem Hashtag #readbooks30dayschallenge könnt ihr Euch auch auf Plattformen, wie Twitter oder Instagram an der Challenge beteiligen.
Heutiges Thema:
 Highlight von Jan. bis Mai Ein Buch Highlight aus den letzten paar Monaten!


Ein ganz besonderes Highlight für mich war "Die Krone der Sterne" von Kai Meyer. Einfach weil es ein Genre ist, mit dem ich bisher noch nie so warm werden konnte, oder mich einfach nicht gereizt hat. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde damals gewonnen und war absolut begeistert. Von der Story, der erschaffenen Welt und der Spannung. Am meisten hat mich erstaunt, dass mich ein Buch dieses Genres so fesseln konnte. Daher ist es auch mein Highlight der Monate Januar bis Mai 2017.

Donnerstag, 8. Juni 2017

TTT - Top Ten Thursday #6

Auch heute möchte ich mich wieder an der Aktion "Top Ten Thursday" beteiligen.
Alles was ihr zu dieser Aktion wissen müsst, findet ihr bei Steffis Bücherbloggeria.
Beim letzten Thema: Science Fiction, habe ich gepasst, da habe ich einfach bisher kaum etwas gelesen. Heute geht es um 10 Bücher, deren Titel mit einem "L" beginnen. Ich habe mich aus Mangel an gelesenen Büchern mal wieder dem SuB und der Wunschliste bedient und die Artikel ebenfalls erneut ignoriert ;)
Gelsesen:
Landliebe - von Jana Lukas - Rezension
Das Licht und die Geräusche - von Jan Schomburg - Rezension
Die Liebeserklärung - von Jean-Philippe Blondel - Rezension 
 
von meinem SuB:
Lotusblut - von Judith Winter (2.Teil einer Reihe)
Liebe verletzt - von Rebecca Donovan - 1. Teil einer Reihe
Liebe und andere Notlügen - von Mary Kay Andrews (nur als E-Book erschienen)
Die letzten Tage von Rabbit Hayes - von Anna McPartlin

Von meinem Wunschzettel:
Das Leben fällt wohin es will - von Petra Hülsmann
Dein Leuchten - von Jay Asher
Der Lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - von Becky Chambers


Und? Wie schaut die Liste heute bei Euch aus? Habt ihr reichlich gelesene Exemplare gefunden? Oder hattet Ihr auch Probleme zehn gelesene Bücher mit dem Anfangsbuchstaben L zu finden?